Fundação Eugénio de Almeida

Fundao_Eugnio_de_Almeida.jpegvon Rui Falcão*

Schon der Name Pêra Manca genügt, um die Weine der Fundação Eugénio de Almeida in der Championsleague der Weinwelt zu positionieren. Dieser Wein ist ein Mythos, ein echter Star.

Aber der Erfolg der Fundação Eugênio de Almeida, einer gemeinützigen Organisation, berüht nicht nur auf dem Pêra Manca, sondern auch auf dem Cartuxa, der seinen Namen dem Santa Maria Scala Coeli Klosters, besser bekannt als Cartuxa Kloster, verdankt. Auch heute noch leben in diesem zehn Mönche des Cartuxa Ordens in einer Welt der Stille, die selten gestört wird. Unter dieser Schirmherrschaft entstanden die traditionellen Cartuxa Weine.

 

 

 

 

 

 

 

 


* Rui Falcão ist ein renommierter portugiesischer Weinjournalist, Autor und Weinreferent. Er ist zudem Juror bei zahlreichen internationalen Weinwettbewerben.