Domingos Alves de Sousa

von Rui Falcão*

Domingos Alves_de_Sousa.jpeg Alves de Sousa gilt als Pionier der Douro-Weine. Als einer der ersten kehrte er dem städtischen Komfort der Stadt Oporto den Rücken, um in das Douro Tal zurückzukehren.  Mit seiner Quinta da Gaivosa  war er einer der Wegbereiter für den Aufschwung der Douro-Weine. Das Anwesen, das sich der Rot-, Weiß- und Portweinproduktion verschrieben hat, ist heute ein Star im Douro.

Die Weine haben ein geschmeidiges, elegantes und harmonisches Profil und spiegeln den Charakter des Douro Tals wider. Der Stil folgt immer der Suche nach Eleganz und Raffinesse, Harmonie und Melodie, Komplexität und Verzierung. Ein Spaziergang durch die Gaivosa Weinberge genügt, um die Komplexität und Raffinesse der Weine zu erklären. Sie sind geprägt von unterschiedlichen Höhenlagen, zahlreichen Traubensorten, unterschiedlichen Landschaften und dem Wechsel zwischen traditionellen und neubepflanzten Rebflächen. Die Rebstöcke wurden auf der einen Seite terrassenförmig, auf der anderen vertikal angelegt. Alle werden sorgfältig gepflegt.

Die Quinta da Gaivosa wurde zwischenzeitlich um fünf zusätzliche Anwesen ergänzt, die eine Gesamtfläche von 125 Hektar ergeben. Bei einem Besuch des Weinguts spürt man sofort die Identität und Zugehörigkeit sowie den Wettbewerb zwischen den Weinbergen und Weinen.

 

 

 

 

 


Rui Falcão ist ein renommierter portugiesischer Weinjournalist, Autor und Weinreferent. Er ist zudem Juror bei zahlreichen internationalen Weinwettbewerben.